Ahoi beim RGC Hansa

Wir sind die stolzen Goalballer von der Ostseeküste. Deutschlands erster reiner Goalballclub kommt aus der wunderschönen Hansestadt Rostock. Wir haben uns zwar erst 2014 gegründet, sind aber aufgrund unserer rasanten Entwicklung seit diesem Jahr einer der zwei bundesweiten paralympischen Trainingsstützpunkte im Goalball. Wir wünschen Dir auf unserer Seite viel Vergnügen. Es gibt viel zu entdecken!


Was ist Goalball?

Nächstes Heimspiel

Super League vom 03. - 05.11 in Warnemünde

Unsere Hymne


News

Hansa-Legende unterschreibt beim RGC Hansa

Juri Schlünz unterschreibt den Mitgliedsantrag. Daneben stehen Reno Tiede und Monika Knauer.

Rostock, 07.08.2017

Der Rostocker Goalballclub Hansa freut sich über einen prominenten Neuzugang. Juri Schlünz, der ehemalige Spieler und Trainer des F.C. Hansa Rostock, unterschrieb heute seinen Mitgliedsantrag bei den Rostocker Goalballern.

Juri Schlünz, der aktuell für die AOK Nordost tätig ist: „Goalball ist eine faszinierende Sportart. Die Jungs und Mädels des RGC Hansa trainieren und spielen auf hohem Niveau und mit höchstem Einsatz. Die Mitgliedschaft beim RGC ist mir eine Herzensangelegenheit!“

... Was unsere Mannschaft dazu sagt und weitere Infos über das Engagement von Schlünz ließt Du im ganzen Bericht.


2 Rostocker starteten in Litauen zur EM-Vorbereitung

Lehmann und Tiede stehen im Deutschlandtrikot und halten den RGC-Schal

Kaunas/Litauen, 23.07.2017

 

Vom 20. bis 23. Juli testete die deutsche Goalballnationalmannschaft im litauischen Kaunas für die im September stattfindende Europameisterschaft. Der Cheftrainer Johannes Günther nominierte dafür unteranderem die Rostocker Reno Tiede (27 Jahre) und Marcel Lehmann (20 Jahre).

 

Lesen Sie weiter, um alle Ergebnisse und das Fazit der Jungs zu erfahren. 


Auf St. Pauli gibt´s Silber und die Törjägerkanone - Doppelsieg gegen Pauli

Mannschaftsfoto mit Medaille und Torjägerkanone.

Hamburg, 01. Juli 2017

 

Am 1. Juli fand in Hamburg der 1. Barakiel-St. Pauli-Cup statt. Dieses Turnier sollte der Vorreiter für eine mögliche 2. Liga werden. Insgesamt traten fünf Mannschaften gegeneinander an. Unter anderem reiste auch eine Auswahl vom RGC Hansa an. „Das Turnier nutzen wir um allen Spielern, die entweder in der 1. Liga wenig zum Einsatz kamen, oder noch mehr Erfahrung und Routine brauchen, Spielpraxis zu geben und den Status Quo auf Wettkampfniveau zu ermitteln.“ Sagte Reno Tiede. So standen Charlotte Kaercher, Michelle Tiede, Stan Sperlich und Goalballneuling Thomas Krawutschke im Aufgebot. Tiede ging dabei aushilfsweise auf Center, um für etwas mehr Stabilität in der Abwehr zu sorgen, verzichtete dabei aber auf eigene Würfe.

 

Nach zwei verpatzten Spielen konnte die Mannschaft dann aber doch noch alle Spiele für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen den BFV Ascota Chemnitz kam es zum Debut von Thomas Krawutschke. „Während des Turniers wurde ich so von meinen Teamkollegen motiviert und begeistert, dass ich am Ende noch eingesetzt wurde. Das fand ich super.“ Freut sich der RGC-Neuling über sein überraschendes Debut.

 

Mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 23:8 stand am Ende eine Silbermedaille zu Buche. Mit 11 Toren wurde Charlotte Kaercher (26 Jahre)  Torschützenkönigin und entführte die nächste Torjägerkanone nach Rostock.


RGC grast beim FCH ab

Unsere Athleten mit 13 Rasenstücken im Rostocker Ostseestadion.

Rostock, 25.06.2017

 

Beim Fan- und Familientag des F.C. Hansa Rostock war auch ein Teil unserer Mannschaft zu Gast. Ziel war der heilige Rasen im Rostocker Ostseestadion. Dort lösten wir unser Versprechen ein. Bei unserer großen Tshirt-Verkaufsaktion profitierte nicht nur unsere Mannschaft von den zahlreichen Käufen, sondern es gingen auch 3€ pro Tshirt an "Hansa grast ab". So konnte ein Teil unserer Mannschaft im Ostseestadion ordentlich abgrasen.


Tiede ist Torschützenkönig in der Bundesliga 2017

Reno Tiede hält die Torjägerkanone

Rostock, 10.06.2017

 

2014 wurde Reno Tiede mit 49 Toren Torschützenkönig. Dieses Jahr packte der 27-Jährige noch vier oben drauf und sicherte sich damit zum zweiten Mal die Torjägerkanone.

"Die Trophäe ist das Resultat einer geschlossen Mannschaftsleistung. ..." Reno Tiede im Interview


Sieg gegen den Rekordmeister

Siegerselfi aus der Umkleide nach dem Sieg gegen Marburg

Chemnitz, 10.06.2017

 

Es dauerte gerade einmal zwei Würfe, da klingelte es bereits im Tor der SSG Blista Marburg. Beide Mannschaften lieferten sich ein enges Duell. Doch Reno Tiede, der mit Blista Marburg 2011 und 2012 Deutscher Meister wurde, konnte gemeinsam mit Marcel Lehmann immer wieder Nadelstiche setzen und somit die Hessen auf Abstand halten. Am Ende stand ein sensationeller 12:8 Erfolg zu Buche. In diesem Spiel musste jeder bis an die Grenzen gehen. So waren die Akkus leer und durch die mangelnden personellen Alternativen musste man gegen Chemnitz und Nürnberg teuer bezahlen. Die Spiele wurden mit 3:13 und 11:20 verloren.


Unsere Partner

Besucherzaehler

Du findest uns auf Facebook und auf YouTube